Schulprojekt – Eine Spurensuche in Wien

Dieses Weblog ist ein Projekt, das im Rahmen des Italienischunterrichtes entsteht. Unser ZIEL ist es, Spuren Italiens – und seien sie noch so klein – in unserer täglichen, privaten und öffentlichen Umgebung, vor allem in Wien zu finden.

Dieser auf die italienische Sprache fokussierte Streifzug durch unseren Alltag will in erster Linie aufzeigen, wie präsent die italienische Kultur, Gastronomie und Wirtschaft … in Österreich sind. Wir versuchen dies bildhaft – im wahrsten Sinne des Wortes – zu dokumentieren.

Gleichzeitig erstellen wir einen Sprachkurs der etwas anderen Art, indem wir, ausgehend von unseren Fundstücken, die italienische Sprache erschließen. Über zwei Jahre hindurch – so lange lernen wir in der Schule Italienisch – gehen wir den fotografierten Gegenständen oder Aufschriften sprachlich, aber auch wirtschaftlich auf den Grund.

Unsere Beiträge findet man in den KATEGORIEN rechts im Blog.     —> —> —>

cruciverba

Kreuzwortraetsel_benAchtung RätselfreundInnen: Sprachen kann man auch mit Kreuzworträtseln lernen. In diesem Artikel – Mit Kreuzworträtseln nebenbei Vokabeln lernen – findest du, wie es geht! Ich habe in den Ferien (Juli, August) die Kreuzworträtsel einer österreichischen Tageszeitung beobachtet und folgende italienischen Wörter gefunden:

legumi: Hülsenfrüchte  ……………………….   carabinieri: Militärpolizei
birra: Bier  …………………………………………    Napoli: Neapel
oro: Gold   ………………………………………….    sole: Sonne
fra: Klosterbruder   …………………………….    bene: gut
santo: heilig  ……………………………………….   si: ja
per: für, je …………………………………………..   tre: drei
risotto: Reisgericht ……………………………… Roma: Rom

corso di lingua

??????????fare il bagno: baden
il corso di lingua: der Sprachkurs
il corso: der Kurs
la lingua: die Sprache
il pomeriggio: der Nachmittag [sprich: po-me-ridscho]
il gioco: das Spiel [sprich: dscho-ko]
la canzone: das Lied
sabato: Samstag
Buona idea! Gute Idee!

Auch vor Rust im Burgenland macht Italienisch nicht halt. 🙂 Angeboten wird ein nachmittägliches „Sprachbad“ für Kinder am Neusiedlersee. Dabei wird bei Spiel, Spaß und mit Liedern Kindern von 7-11 Jahren die italienische Sprache schmackhaft gemacht. BUONA IDEA!

(Gefunden: Rust im Burgenland)

Trattoria Margareta

Margareten2la trattoria: die Gastwirtschaft
pizzaiolo: der Pizzakoch
il branzino: der Seebarsch
l’orata:  die Goldbrasse
i ravioli:  Ravioli (Teigtaschen mit Fleisch-, Gemüse-, Käsefüllung)
i dolci:  die Nachspeisen, die Süßspeisen
il prosecco: der Schaumwein
il limoncello: Zitronenlikör
Viva Italia! Es lebe Italien!

Die Bezirksbeilage der Wochenzeitschrift Falter widmete der „Trattoria Margareta“ im 5.Bezirk eine ganze Seite. Der Artikel beginnt so: „Wer vom Margaretenplatz durch die Tür der Trattoria Margareta geht, der betritt ein Stück Italien…Im Gastgarten unter Olivenbäumen zu sitzen fühlt sich an, wie ein Kurzurlaub im Süden.“ Und weiter: „Ein Großteil der Köche und Kellner stammt aus ‚bella Italia‘.“ Gepriesen werden im Artikel auch die original italienischen Speisen und Getränke.  www.lamargareta.at  (Falter 20, Juni 2013)

Succhi di Pfanner

Pfanneril succo: [sukko]der Saft
i succhi: [sukki] die Säfte
i succhi di frutta: die Fruchtsäfte
la bevanda: das Getränk
la fragola: die Erdbeere
il mirtillo: die Heidelbeere
il lampone: die Himbeere
la specie: [spetsche] die Sorte
 lo scaffale: das Regal
Cin cin! Prost!

Als ich heute durch den Supermarkt ging, sind mir im Getränkeregal die Pfanner Säfte aufgefallen. Die Packungen haben Aufschriften auf Deutsch und … Italienisch! Manche sogar nur auf Italienisch. Der Vorarlberger Fruchtsafthersteller liefert in rund 80 Länder und natürlich auch nach Italien. Pfanner hat auch eine große Produktionsstätte in der kleinen Stadt „Policoro“  in Süditalien, wo auch ein Teil der Sorten produziert wird. Egal ob Fragola, Lampone, Mirtillo und viele Sorten mehr, Pfanner vertreibt sie in Österreich mit italienischer und deutscher Aufschrift. Warum auch immer! 🙂 Man kann sich auf der Homepage die Sortenvielfalt genau anschauen. Cincin!  http://www.pfanner.com

Viva italia

Viva_Italia1le trenette: dünne, flache Nudeln
le acciughe: Sardellen
il basilico: das Basilikum
le polpette: faschierte Laibchen
la carne: das Fleisch
il sugo: die Sauce
il risotto con funghi prataioli: Reisgericht mit Wiesenchampignons
il prosciutto affumicato: geräucherter Schinken
il semifreddo al caffè: Halbgefrorenes mit Kaffeegeschmack

In der Wochenbeilage „Madonna“ einer kleinformatigen Tageszeitung kann man einige italienische Küchenvokabel lernen. Dort lautet es: „Wir stellen Ihnen typisch italienische Rezepte vor, die das Fernweh im Nu verschwinden lassen. Gehen Sie mit uns auf eine kulinarische Reise in das sonnige Nachbarland.“ In den vier vorgestellten Rezepten kommen obige Wörter vor!

(Gefunden: Madonna, Beilage zur Tageszeitung Österreich)

cinque terre

cinqueterre_kurier2013cinque: fünf
la terra: die Erde, das Land
Cinque Terre: (hier) Fünf Dörfer
il mare: das Meer
la via: der Weg, die Straße
l’amore: die Liebe
Via dell’Amore: Liebespfad
il catenaccio: das Vorhängeschloss

Der Sommer naht- und rechtzeitig zu Beginn der Hauptreisezeit schlägt die Tageszeitung Kurier wieder einmal Italien als Urlaubsziel vor. In der heutigen Reisebeilage werden auf einer ganzen Seite die Cinque Terre vorgestellt, fünf idyllische, in Steilhänge gebaute Dörfer der ligurischen Küste, Weltkulturerbe und beliebtes Ziel, nicht nur für wanderfreudige TouristInnen. Abgesehen vom schmalen, häufig von Liebespaaren frequentierten Wanderweg, der  Via dell’Amore – Liebende hinterlassen hier an den Zäunen Vorhänge- schlösser als Zeichen ihrer ewigen Liebe -, bietet diese kleinste Region Italiens noch viele andere Höhepunkte für Kultur- und NaturliebhaberInnen.

Gefunden: Kurier vom 19. Mai 2013

giotto

Der Fernsehspot läuft derzeit im österreichischen TV. „Ho provato tutto: Un caffè con Paolo. Un caffè con Francesco. Un caffè con Giacomo. Ma il caffè è veramente perfetto solo con Giotto! “  – Aber wirklich perfekt ist Kaffee nur mit Giotto!

Ferrero Rocher ist eine italienische Süßwarenfirma mit Hauptsitz  im Piemont, wo sie 1946 vom  Konditor Pietro Ferrero gegründet wurde. Heute hat die Firma Produktionsstätten in der ganzen Welt. Ferrero vertreibt übrigens auch die bei uns recht bekannten „Kinder“ Produkte, wie z.B. den Milchriegel oder das Überraschungsei. Ferrero ist auch der Erfinder von „Mon cheri“, Tic Tac und Nutella.

provare: probieren
il caffè: der Kaffee
con: mit
ma: aber
veramente: wirklich
perfetto: perfekt
solo: nur, allein